Alle Meldungen

Unsere Aussteller 2017 – derARTig MeeresARTig mehrArtig

Kathrin Borowski von „derARTig MeeresARTig mehrArtig“ ist bereits zum 2. Mal dabei:

Welche Produkte fertigst du an?
Mein Ausgangsmaterial ist selbstgesammelter Meeresmüll. Es handelt sich um kleinere Teile im mm-Bereich bis hin zu komplexen, großen Fundstücken. Dosen, Kisten, Bauhelme, Zahnbürsten, Bürsten, Besen, Stiefel und Schuhe, Pinsel und Eimer, Strandutensilien, Bootsteile.
Aus manchen kleineren Teilen lassen sich Stempel zum Bedrucken von Karten oder Stoffen herstellen…. Oder ich fertige geklebte Collagen daraus.
Aus größeren Funden lassen sich unterschiedliche Objekte kreieren.

Wie bist du zu deiner „DIY-Leidenschaft“ gekommen?
Eiderstedt ist mir so ans Herz gewachsen, dass es zu meiner Wahlheimat geworden ist. Am Hauptdamm des Eidersperrwerks fiel mit die Problematik auf, die der angeschwemmte Müll für die Tierwelt und das empfindliche Biotop bedeutet. Ich fing einfach an, erste Teile aufzusammeln und in der Restmülltonne zu entsorgen. Das war in 2014. Inzwischen sammeln wir regelmäßig in einer Gruppe „Das Meer spuckt aus“ regelmäßig einmal pro Monat. Die Brutzeit ausgenommen. Manche Funde „schreien“ einfach danach, (um-)gestaltet bzw. weiterverwendet zu werden.

Seit wann fertigst du Produkte an?
Das passierte sukzessive parallel zu den Sammelaktivitäten, weil sich immer wieder etwas fand, woraus etwas gemacht werden oder das wiederverwendet werden konnte. Hauptsächlich ab 2015, als ich eine Kunstpostkartenproduktion startete.

Was ist das einzigARTige an deinen Produkten?
Einerseits spielt der Gedanke der Wiederverwertung dessen, das da ist, eine Rolle. Außerdem möchte ich mit dem Entstandenen die Problematik der Vermüllung, die ja in aller Munde ist, visualisieren. Was ist das eigentlich im Einzelnen, das da im Meer herumschwimmt. In welchen Mengen kommt es vor? Wer verursacht das? etc.
Ich möchte andere anstiften, ebenfalls Sammeln zu gehen. Um das Zeug aus der Umwelt zu kriegen, und um die Leute zur Kreativität, die in jedem Menschen wohnt, anzuregen.

Wie vermarktest du deine Produkte (Shop, Facebook, Ladengeschäft)?
In einer winzigen Werkstube, auf Kunsthandwerker- oder Weihnachtsmärkten, über Menschen, die meine Werke in Kommission nehmen.

 

DSC_0279   DSC_0271   DSC_0288